Veranstaltungsprogramm Dezember 2018

1023 01.12.18 (SA) 20.30 Uhr: September – 40 Jahre latin flavoured music

Bild vergrößern Adi Mürdter und Andreas Spätgens, damals gerade 18 und 20 Jahre alt, hatten Jazzrock im Stile von Weather Report, Doldingers Passport, Herbie Hancock oder Chick Corea im Sinn, als sie ihre Band gründeten. September! 40 Jahre „brodelt und groovt“ das Quintett nun „durch ihre voller Lebensfreude gesättigten Stücke – mit einem Schuss karibischer Melancholie“, wie Thomas Milz für die WKZ letzten Sommer feststellte, seit der Gründung auf rund 400 Konzerten in Deutschland und dem europäischen Ausland und seither 7 Tonträgern. Vom September 2018 bis Februar 2019 besucht „September“ Lieblingsorte, um mit dem Publikum das Schwabenalter der Combo zu feiern. Und da gehört natürlich dazu.
Die ausschließlich eigenen, „recht farbigen, spannenden Kompositionen“ (Jazzpodium) bereichern den Jazzrock im Geiste der Siebziger um lateinamerikanische Einflüsse zur „latin flavoured music“. Mit dem schon als Percussion-Paganini apostrophierten Andreas Pastorek gehört seit 1982 einer der vielseitigsten und interessantesten Perkussionisten Deutschlands zu diesem Ensemble.Andreas Mürdter – saxophon, Andreas Pastorek – percussion, Andreas Spätgens – keyboards, Bodo Ernst – bass
Horst Künzl - schlagzeug


1024 07.12.18 (FR) 20.30 Uhr: SEAN TAYLOR (Troubadour aus London) Folk-Blues

Bild vergrößern He is one of the most exciting and hard working names on the international roots and blues circuit. His new album 'Flood & Burn' was recorded in Austin, TX with legendary producer Mark Hallman (Carole King, Ani Di Franco) ... Sean has toured all over the UK, Europe and Australia. He has supported John Fogerty, Neville Brothers, Robert Cray, Richard Thompson, Tony Joe White, Eric Bibb, Tom Paxton, Band of Horses, John Mayall & Arlo Guthrie. ... ''An absolutely superb guitarist ... reminiscent of John Martyn" Bob Harris, BBC Radio 2
''Superbly tailored songs'' (Four stars) Daily Mirror
''Articulate, compelling ... brilliant'' (Four stars) Mojo Magazine
''A bluesy devotional intensity that rightly draws comparisons to John Martyn" Q Magazine
''A fine blues guitarist ... Taylor is a man to watch' Guardian
"Sean Taylor is a wonderfully talented modern troubadour whose sincere, thoughtful songs pull you in. I've had the pleasure of sharing the stage with him. He swings. Check him out!" Eric Bibb ''Sean Taylor's work just gets classier ... His talent might yet puncture the mainstream' Classic Rock 8/10 ''A fine young musician, songwriter and great geezer. I have nothing but admiration for the dedication to his craft.' Danny Thompson


1025 08.12.18 (SA) 20.30 Uhr: DIVINE DUCKS – Rhythm n Blues

Bild vergrößern DIE göttlichen Enten alias Bluesband aus Hohlohe, gegründet 1986 in Berlin von den Gitarristen und Sängern Wolfgang und Dieter Meier. Inzwischen mit Andreas Ehrenfeld (Saxo, Bluesharp) und Enzo Caterino (drums) – BLUES in seiner reinen Kraft, heulend, stampfend, erdig, laut oder filigran, Eigenkompositionen und Klassikern von Countryblues des Robert Johnson, Willie Dixon und Muddy Waters bis zum schnellen beat von Canned Heat und Bluesrock von Cream oder Jimi Hendrix Auch mit Dylan-Songs!. Eine echte Bluesröhre, Fingerpicking, Grooves, Slideguitar, Soli. Best of R n B!!! Great music.


1026 14.12.18 (FR) 20.30 Uhr: TILMAN LUCKE Lucking zurück – kabarettistischer Jahresrückblick 2018

Bild vergrößern In Merkels 13. Regierungsjahr - also im Jahr 13 anno Domina - mussten wir einiges erfahren: dass Putin Wahlen in Russland nicht fälschen muss, aber kann; dass Jens Spahn Minister für alles außer Gesundheit ist; dass das neue Traumpaar "Kim Knopf und Donald der Alternativführer" unteilbar wie ein Atom ist und dass die CSU immer noch nervt. Wer das Jahr 2018 nicht bewusst erlebt oder keine Angst hat, die absurdesten Momente des Jahres ein zweites Mal zu erleben, dem bietet der preisgekrönte Berliner Kabarettist Tilman Lucke eine unterhaltsame Chronik von zwölf Monaten des ganz normalen Weltgeschichtswahnsinns. Und natürlich einen Ausblick aufs nächste Jahr. Zur Weihnachtszeit kann man sich das Programm gern auch schenken!


1027 15.12.18 (SA) 20.30 Uhr: Bretter & FU – Folkformation mit Manfred Bretter und Karin FU.

Bild vergrößern Handgemachte Singer- Songwriter Musik vom Feinsten, Deutschfolk und englische Songs aus eigener Feder. Dazu ein bisschen Wecker und Wader. Ein schöner Abend mit Musik zum Genießen, Mitfühlen und Mitdenken! Karin FU: Gesang und Moderation, Manfred Bretter: Gitarre und Mundharmonika, Max Burlage, Gitarre


1028 21.12.18 (FR) 20.30 Uhr: TONACKER Indie / Pop / Rock -

Witzig-charmant und melancholisch bis wild: Alexander Erhart (k), Thilo Kurz (b) und Jochen Schmidgall (dr) bilden mit dem Songschreiber Marc Bohnacker (voc, git) eine Band, die in poetischen Balladen über melodischen Pop bis hin zu kraftvollem Rock deutsche Lyrik in beeindruckender Weise zum Vortrag bringt. Ihre Songs sind mittlerweile auf 2 CD´s veröffentlicht.
Ein Leckerbissen für Freunde deutschsprachiger Songkultur, raffiniert gewürzt mit Coverversionen bekannter und unbekannterer Künstler!


1029 22.12.18 (SA) 20.30 Uhr: MAGIC ACOUSTIC GUITARS MIT MARKUS WASER und ROLAND PALATZKY: Gitarrenkonzert kurz vor Weihnachten.

Bild vergrößern Zugleich öffentlicher Gleis1-Weihnacjhtsabend. Seit elf Jahren zelebrieren sie pure meisterliche Spielfreude.
versprühen sie Harmonie zwischen Flamenco, Rhythmik mit druckvollem Barré, Akkordfundament und Multitechnik und Soli, bei denen Waßers linke Hand wie eine aufgescheuchte Spinne über die 36 Bünde seines Griffbretts krabbelt. Seine Grifftechnik reicht bis in die oberen Lagen über das Schallloch hinaus, bis nahe an den Steg. Markantestes Stilelement der beiden Ausnahmegitarristen ist die perkussive Deckenarbeit, bei der die Fingerknochen fantastisch effektiv auf die Hölzer der Edelinstrumente krachen und in eine einzigartige Klangsymbiose münden. Es wird geklopft, geschabt und gekratzt oder mit dem Violinbogen und Bottleneck gespielt. Von temporeich bis besinnlich werden alle musikalischen Register gezogen. Leichtfüßig und tänzerisch elegant ist das Klangzauber auf technisch allerhöchstem Niveau.
Die einfallsreiche Programmgestaltung der beiden Profis erstreckt sich von zahlreichen hochkarätigen Eigenkompositionen überklassische Stücke wie Mozarts "Rondo a la Turca", Jazzstandards wie "Sweet Georgia Brown" und Django Reinhardts "Djangos Tiger" bis hin zu Klassikern wie "Hotel California", "Sultans of Swing" oder "Tears in Heaven" .Die Beiden leben und lieben ihre Musik, geben den Melodien und Instrumenten mit ihrer absolut professionellen Virtuosität leidenschaftlichen Charakter. Das brachte dem Duo bei der Goldenen Künstlergala die Auszeichnung "Künstler des Jahres 2014" in der Sparte
"Instrumentalisten" ein.


1030 29.12.18 (SA) 20.30 Uhr: STICK IN THE MUD - Rock´n Roll, Blues, Country Music

Bild vergrößern Mit 50 oder drüber nur noch zu Hause abhängen? Warten bis einem die Decke auf den Kopf fällt oder der Teufel persönlich vor der Tür steht? Mit uns nicht! Wir machen genau das weiter, was wir am besten können - Musik
Und in welche Stilrichtung geht man in diesem „hohen Alter“ – genau – zeitloser Rock´n Roll, Blues und Country. Präsentiert mit Witz, Drive und der notwendigen Gelassenheit. Ob gecovert oder selbst geschrieben – jedes Stück hat seinen eigenen Charme und geht vom Kopf ins Herz oder in die Beine. Die 30 Jahre Bühnenerfahrung die jeder von uns mitbringt hört man bei jedem Ton, ohne das das Ganze in reine Routine abgleitet. Drei völlig unterschiedliche Leadstimmen sorgen für ständige Abwechslung. Ein Abend mit Stick in the mud ist wie in New Orleans, Memphis, London und Liverpool gleichzeitig zu sein. Dietmar Sahm - Gitarre, Mandoline, Martin Herrmann - Gesang, Bass Harald Küstner - Gesang, Schlagzeug, Reinhold Mathuni - Gesang, Gitarre


1031 31.12.18 (MO) 20.30 Uhr: SYLVESTERPARTY mit EDsCAFE RESERVIERUNG billysegan@gmail.com

Bild vergrößern Alexander Kranich Bedient bei Edscafè die Saiteninstrumente, Leadgesang und zweite Stimme. Glänzt mit Solis an seiner selbstgebastelten Kazoo-Baseballcap. Andreas Ehrenfeld Ist für den Leadgesang, zweite Stimme, die Saiteninstrumente und die Bluesharp zuständig. Auf besonderen Wunsch hin auch mit Saxophon. Enzo Caterino ist bei Edscafè für den "guten Takt" zuständig. Behält in allen Situationen die Ruhe und hält somit im spielerischen wie im zwischenmenschlichem Sinne die Band zusammen. Edscafè - das sind 3 Musiker - die mit viel Herzblut und Einsatz die besten Stücke der letzten Jahrzehnte darbieten. Alle drei wohnen wir in derselben Straße und sind sozusagen echte Künzelsauer bzw. Hohenloher. Die Besetzung besteht aus Akustikgitarre, Bass, Schlagzeug, zweimal Gesang. Ergänzt wird das ganze durch Bluesharp und wenn gewünscht, auch ein paar Stücke mit Saxophon. Die beiden Sänger wechseln sich mit dem Leadgesang ab und bereichern die meisten Stücke mit zweistimmigem Gesang. LETZTES JAHR ein großartiger Kneipenabend! RESERVIERUNGEN über billysegan@gmail.com