Unser Programm im November 2018

02.11.2018 / 20.30 Uhr


JR & Jam Gang

JR & Jam Gang Erleben Sie eine Formation der „alten“ Schule, bei der handgemachte Musik im Vordergrund steht! Interpretationen des DeltaBlues stehen den Songs der 60/70 Jahre gegenüber, verbinden den Sound von Chicago bis hinunter nach New Orleans und fügen sich gänzlich zu einem Hörgenuss, dem die Einflüsse von Westcoast, Country und Rock das besondere „Etwas“ verleiht, das es eben aus macht: Musik, die „live“ gespielt wird !
JR & Jam Gang - ein kraftvolles Blues-Paket, das sich in der Unterländer Szene einen „hörbaren“ Namen geschaffen hat ! Ob auf Festen, Party`s oder in Live-Clubs — JR & the Jam Gang begeistern einfach ! Spielfreude, Dynamik, Seele und Herzblut bilden die Basis dieser außergewöhnlichen Band! Jürgen Püschel (Gesang/Gitarre), Arnd Fuchs (Bass), Torsten Morhaus (Schlagzeug), Chris Vogt (Mundharmonika)


03.11.2018 / 20.30 Uhr


CADILLAC GANGSTERS Rock in concert

Die CADILLAC GANGSTERS sind eine Coverband die sich dem Rock’N‘Roll verschrieben hat. Die mehrfachen Wiederholungstäter Chris (v/g), Ralf (g), Böschi (b) und Wolle (d) haben sich zum Jahreswechsel 2012/13 gesucht und gefunden. Schnell war klar, dass man gemeinsame Sache machen musste…Als neue Gang in der Region gilt es nun keine Gefangenen zu machen und ordentlich durchzuladen.
Die bevorzugte Munition besteht dabei allerdings nicht aus blauen Bohnen, sondern aus Songs von Bands zwischen Classic Rock wie AC/DC und LED ZEPPELIN bis hin zu moderneren Geschossen wie von VOLBEAT oder SOCIAL DISTORTION um nur ein paar wenige Interpreten zu nennen. Egal aus welchen Genres der härteren Gitarrenmusik sie sich auch bedienen - ihre rotzige und ehrliche Spielweise, sowie eine powervolle Liveperformance.


09.11.2018 / 20.30 Uhr


CALALOO – Calypso & more

Das Quartett bringt den fast vergessenen Musikstil Calypso in Erinnerung. Das Genre, dessen Wurzeln in Trinidad und Tobago liegen, hatte seine goldene Zeit in den 30er- und 40er Jahren des vergangenen Jahrhunderts und löste in den USA u.a. durch Harry Belafonte einen Boom aus, der erst mit dem Aufkommen des Rock\'n\'Roll zu Ende ging. Calaloo bringt den afro-karibischen Musikstil Calypso mit Humor, Witz und viel Authentiziät auf die Bühne. Ulrich Gonser (Gesang, Gitarre, Cuatro) und Alexander Kranich (Gesang, Bass, Ukulele) werden bereichert durch den syrischen Geiger Ahmad Zarzar, früher Mitglied im Symphonieorchester von Damaskus. Rhythmische Verstärkung erhielt die Band Ende 2016 durch den Gambier Famara Bojang, der mit seiner Djembe für den richtigen Beat sorgt.


10.11.2018 / 20.30 Uhr


STEVE CATHEDRAL GROUP

Die Stücke des Stuttgarter Quartetts sind von der einfachen Schönheit guter Pop- und Rockmusik und zeitgenössischen Jazz geprägt.Eingängige Melodien treffen auf bunte Harmonien und straighte Rockgrooves auf verschachtelte Rhythmen, wobei stets die Komposition im Mittelpunkt steht. In den Stücken werden Geschichten erzählt, mal melancholisch-nachdenklich, dann wieder leidenschaftlich-explosiv oder fröhlich-gelassen. Sie bieten den Musikern die Grundlage für ihren eigenständigen und kompakten Bandsound und lassen viel Freiraum für Improvisation und Interaktion. „Vom ersten Ton an wird eine eigene intime Atmosphäre geschaffen. Beeindruckend wirkt die Dynamik, mit der sich die Instrumentals entfalten, wie auch der organische Gesamtklang.“


16.11.2018 / 20.30 Uhr


DUO KRAUTFUNDING Stuttgart

Musik - Des Duo: Krautfunding Oliver, Klavier Der Spross einer musikalischen Familie ist ein bunter Hund an den Tasten und nach eigenen Angaben „ab der Spätromantik bis zur Gegenwart“ unterwegs. New Instrumental Music und Smooth Jazz liebt er besonders. Kein berühmtes Original ist sicher davor, von ihm aufs Klavier runtergebrochen zu werden. Peter, Gesang Karaoke im Allgemeinen und Sinatra im Besonderen sind die musikalische Leibspeise des blonden Herren aus Ötlingen bei Kirchheim/Teck. Die meisten Texte stammen von ihm. Wie er zu seinen genialen Einfällen kommt? Wir wollen es gar nicht wissen… aber wir lauschen verzückt und amüsiert. Das 2-Mann-Kompetenzzentrum für akustischen schwäbischen Pop führt bekannte Titel zurück zu den Wurzeln und zeigt dabei alle Facetten der schwäbischen Welt im Allgemeinen und des Schwaben im Besonderen. DesDuo covert überwiegend Poptitel so ca. ab den 60er Jahren und zeigt dabei, dass es ihnen vor gar nix gkraut. Es sind die Dinge des Alltags, sei es die Verkehrsproblematik oder des Schwabens liebste Gerichte. Natürlich ist ihnen auch klar, dass der Genitiv im vorigen Satz dem Schwaben nie über die Lippen käme. Doch über allem steht die Liebe zum Dialekt und den Menschen im Schwabenland.


17.11.2018 / 20.30 Uhr


ADAFINA mit ALMUT SCHWAB Klezmer und Co.

DUO ADAFINA
ADAFINA - der traditionellen Shabbateintopf der
spanischsprechenden Juden ist Namensgeber und Inspiration des Duos.
Zutaten sind die unkonventionelle Besetzung Akkordeon, Flöten, Hackbrett, Marimbaphon,
Vibraphon und Percussion.
Die Würze besteht aus der ungewöhnlichen Kombination von Klezmer, Tango, afroamerikanischer
Musik und barocker Klangwelt.
So entsteht ein würziger musikalischer Eintopf, der alle Geschmackssinne berührt - eine
musikalische Delikatesse mit Geschmacksexplosionsgarantie!
Almut Schwab - Akkordeon / Flöten / Hackbrett
Jan Köhler - Marimbaphon / Vibraphon / Percussion
http://website.adafina.de


23.11.2018 / 20.30 Uhr


GLAM & THE GLITTERS Schlaghosen, Plateauschuhe, Glitzershirts!

Sweet, T-Rex, Slade, David Bowie! Eine fröhliche Mischung aus Rock’n’Roll, Pop und Avantgardekunst mit Hang zum Schrillen, Komischen und Provokantem. Das alles war Glamrock. Coole Jungs aus England denen Pop zu „brav“ und Hardrock zu „seriös“ war und die Songs geschrieben haben, die uns heute – wenn sie denn im Radio laufen – noch immer ein Grinsen aufs Gesicht zaubern. Diese hippen Rocker wussten Anfang der 1970er Jahre noch nicht mal was ein Schmerbauch ist!Heute sind wir da alle etwas klüger! Mit Glam & the Glitters kommt diese Musik, die auch nach fast 40 Jahren noch ganz ohne Schmerbauch ist, auf die Bühne zurück. Hier werden Songs, die vor Energie und Lebensfreude nur so strotzen, die manchmal ganz simpel und dann wieder vertrackt und im wahrsten Sinne des Wortes „abgespaced“ sind, mit vollem Einsatz zelebriert. Hier gehen Party und Rock´n Roll nochmal ganz ohne Drugs (the sex is an optional feature) ab. Hier kann man Schwoofen, Mitsingen, Mitgröhlen oder einfach „The good old times“ Revue passieren lassen. Glam & the Glitters sind 5 gestandene und mit allen Wassern gewaschene Musiker, die abseits aller 08/15 Partymucke und ganz ohne Anbiederung an den Zeitgeist gute Laune, durchgeschwitzte Unterwäsche und Muskelkater an und in unaussprechlichsten Körperregionen garantieren!


24.11.2018 / 20.30 Uhr


MOJO OIL Blues Duo

Jeder Blues und jeder Boogie findet seinen Platz. Mit einer unkonventionellen Mischung aus bekannten Blues-Nummern der goldenen dreißiger und vierziger Jahre, Rockabilly und Country-Songs der wilden fünfziger zum Mitsingen und natürlich den eigenen, deutschsprachigen Stücken zum Zuhören und Lachen hat sich Mojo Oil als gefragtes Blues- und Boogie Woogie- Duo etabliert. Matt “Sharp Harp” Weidle (Mundharmonika) wurde 1965 in Stuttgart- Bad Cannstatt geboren. Als echter Schwabe blieb er bei einem schwäbischen Instrument hängen, der Mundharmonika. Mehr als 10 Jahre lang, bis Mitte der 90er Jahre, war er Wegbegleiter des Polka & Roll Akkordeonspielers Stefan Hiss Dazu Jan „Jansson“ Eigenbordt (Gitarre) aus Hamburg, Straßenmusiker, Neu-Württemberger, Fingerkünstler der Extraklasse.