Programm

Dezember 2020

Ihr wollt euch einen Platz sichern? Dann nutzt unser Formular für eine Reservierung.


Freitag, 04.12.2020 ab 20:30 Uhr

Wolfgang Kalb

topblues

Seit über 40 Jahren spielt und singt Wolfgang Kalb akustischen Blues, vorwiegend Country, angereichert durch Ragtimes, Gospels oder auch Jazzstandards. Sowohl im Fingerpicking Stil als auch mit der Bottleneckspielweise auf der Dobrogitarre (Resonatorgitarre) interpretiert er die Lieder der alten Meister auf eigene Weise, verändert die Musik und Texte und passt sie an seine persönliche Situation an. Sein Repertoire umfasst die Spielweisen seiner Vorbilder wie Blind Blake, Robert Johnson, Mississippi John Hurt und anderen Vertretern des Country Blues aus den 20er und 30er Jahren.

 

Unüberhörbar sind allerdings auch die musikalischen Einflüsse von Muddy Waters oder von John Lee Hooker. Seine Stimme gilt als ehrlich, persönlich und authentisch, trotzdem ist er den Originalen sehr nahe.


Samstag, 05.12.2020 ab 20:30 Uhr

Udo Klopcke

Hendrix` Gitarren treffen auf Reggae-Grooves, du hörst Melodien aus den schottischen Highlands, aus den Blues Clubs von New Orleans und aus 1001er Nacht.

So vielfältig wie seine Einflüsse, so ist auch Udos Musik. Sie bewegt sich zwischen Rock und Pop mit deutlichen Einflüssen aus Jazz, Blues, Country und Worldmusic. Das alles wird zusammengehalten von einer Stimme und einer exzellenten Liveband. Udo Klopke, auf dessen Gesang und Gitarre sich schon so namhafte Künstler wie Seal und Marla Glen verließen, tourt mit seinem Trio und stetig wachsender Fangemeinde und Improvisation. So entstehen am Gerüst des Songs Freiräume für spannende Soli und Interaktionen zwischen den Musikern. Er nimmt lieber seine Gitarre in die Hand und singt seine Songs. Und die sind angesiedelt irgendwo zwischen Rock und Pop, den schottischen Highlands und den Clubs von New Orleans, handeln sie vom Weggehen und Ankommen oder vom Liebe und nicht lieben. Blues, Country, Jazz, schottische und sogar orientalische Melodien blitzen durch. Die Band geht dabei bewusst an musikalische Grenzen, hebt sie auf und definiert Rockmusik dadurch ganz individuell für sich. Sein erstes Konzert bei uns war SUPER.


Freitag, 11.12.2020 ab 20:30 Uhr

Tilman Lucke

Lucking zurück - der traditionelle kabarettistische Jahresrückblick des Berliner Kleinkünstlers aus Hohenlohe

Dieser rasante Ritt durch ein beklopptes Jahr ist für alle, die das Jahr nicht bewusst erlebt haben oder die mutig genug sind, die absurdesten Momente des Jahres noch einmal zu erleben! Der Kabarettist Tilman Lucke lässt mit Text und Musik große Themen und kleine Anekdoten Revue passieren und bietet eine unterhaltsame Chronik von zwölf Monaten des ganz normalen Weltgeschichtswahnsinns. In Berlin ist er Gastgeber der monatlichen Late-Night-Show "Frisch gepresst" und gewann den Melsunger Kabarettpreis "Scharfe Barte", den Stuttgarter "Troubadour" sowie den Hoyerswerdaer Liedermacherpreis "Hoyschrecke".

 

P.S. Passend zur Weihnachtszeit kann man sich das Programm übrigens auch schenken!


Samstag, 12.12.2020 ab 20:30 Uhr

Sofia Tavik

schwedischer Adventsabend

Die schwedische Sägerin Sofia Talvik ist mit ihrer jährlichen Dezember-Winter-Konzert-Tour zurück. Die Konzerte bestehen aus einer Vielzahl ihrer eigenen Weihnachtslieder, einigen Liedern ihres gewöhnlichen Repertoires und ausgewählten winterlichen Coversongs. Kein "Jingle Bells" soviel verrät sie uns bereits ...

Seit über 10 Jahren hat es sich Sofia zur Tradition gemacht, eine jährliche originelle Weihnachts-Single als Geschenk für ihre Fans zu veröffentlichen. Ihre Mission ist es, eine andere Seite von Weihnachten zu zeigen, als wir normalerweise sehen. Ihre Lieder porträtieren die weniger Glücklichen und Unglücklichen, eine melancholische Seite der Feiertage.Ihre zarten Songs kreieren eine intime Atmosphäre und zeigen Sofias engelsgleiche Stimme, die nur durch eine geschmackvolle Mischung aus Harmonien und Delays erweitert wird, begleitet von ihrer Akustikgitarre und dem Rhythmus, den sie mit ihren eigenen Füßen, Glocken und einer Stompbox darbietet. Eine schöne und ruhige Pause von der Hektik, dem Treiben und dem weihnachtlichen Einkaufswahnsinn - Das ist, was Sofia Euch in ihren Winter-Konzerten bietet.


Freitag, 18.12.2020 ab 20:30 Uhr

Tilman Lucke

Lucking zurück - der traditionelle kabarettistische Jahresrückblick des Berliner Kleinkünstlers aus Hohenlohe

Dieser rasante Ritt durch ein beklopptes Jahr ist für alle, die das Jahr nicht bewusst erlebt haben oder die mutig genug sind, die absurdesten Momente des Jahres noch einmal zu erleben! Der Kabarettist Tilman Lucke lässt mit Text und Musik große Themen und kleine Anekdoten Revue passieren und bietet eine unterhaltsame Chronik von zwölf Monaten des ganz normalen Weltgeschichtswahnsinns. In Berlin ist er Gastgeber der monatlichen Late-Night-Show "Frisch gepresst" und gewann den Melsunger Kabarettpreis "Scharfe Barte", den Stuttgarter "Troubadour" sowie den Hoyerswerdaer Liedermacherpreis "Hoyschrecke".

 

P.S. Passend zur Weihnachtszeit kann man sich das Programm übrigens auch schenken!

 


Samstag, 19.12.2020 ab 20:30 Uhr

Magic Acoustic Guitars

mit Matthias Waser und Roland Palatzky

Seit elf Jahren zelebrieren sie pure meisterliche Spielfreude und versprühen Harmonie zwischen Flamenco, Rhythmik mit druckvollem Barré, Akkordfundament und Multitechnik und Soli, bei denen Waßers linke Hand wie eine aufgescheuchte Spinne über die 36 Bünde seines Griffbretts krabbelt. Markantestes Stilelement der beiden Ausnahmegitarristen ist die perkussive Deckenarbeit, bei der die Fingerknochen fantastisch effektiv auf die Hölzer der Edelinstrumente krachen und in eine einzigartige Klangsymbiose münden. Es wird geklopft, geschabt und gekratzt oder mit dem Violinbogen und Bottleneck gespielt. Das Programm erstreckt sich von Eigenkompositionen über klassische Stücke wie Mozarts "Rondo a la Turca", Jazzstandards wie "Sweet Georgia Brown" und Django Reinhardts "Djangos Tiger" bis hin zu Klassikern wie "Hotel California", "Sultans of Swing" oder "Tears in Heaven" .Die Beiden geben den Melodien und Instrumenten mit ihrer absolut professionellen Virtuosität leidenschaftlichen Charakter. Das brachte dem Duo bei der Goldenen Künstlergala die Auszeichnung "Künstler des Jahres 2014" ein.