Programm

Juli 2022


Freitag, 01.07.2022 ab 20:30 Uhr

Songbird

Akustik

Songbird, fest verwurzelt in der Tradition der US-amerikanischen Folkmusik, spielen akustische Musik, die von ihrer Intensität lebt - zwei Stimmen, die sich aneinander reiben, Gesang, der unter die Haut geht, eine vielseitige Instrumentalbegleitung, mal treibend, mal filigran.

Aufgewachsen mit Ikonen wie Bob Dylan oder Crosby, Stills & Nash, haben sich Kathrin Razum und Heinz Fink nach musikalischen Ausflügen zu Jazz, Rock und anderem dort gefunden, wo ihr musikalisches Herz schlägt: Mit Gitarren, Mandoline, Mandola und Banjo interpretieren sie kraftvoll und lyrisch die aktuelle Musik der US-Singer/Songwriter-Szene ebenso wie Klassiker aus Folk und Bluegrass.


Samstag, 02.07.2022 ab 20:30 Uhr

Duo Zwickmühl

Swing, Jazz, Blues

Jürgen Zwicker (Piano) und Johnny Mühleck (Tenorsaxophon, E-Bass) sind zwei Vollblutmusiker, die seit vielen Jahren ihre musikalischen Erfahrungen in allen möglichen Bands und Ensembles gesammelt haben und schon etliche Jahre miteinander im Duo musizieren. Was sie verbindet, ist ihre Liebe zum melodischen Jazz. Ihr Repertoire reicht von klassischen Swing-Nummern über Blues, Balladen, Latin bis hin zu modernen Jazz-Stilen. Mit ihrem vielseitigen und abwechslungsreichen Programm unterhalten sie ihr Publikum aufs Beste. Lassen Sie sich dieses musikalische Erlebnis nicht entgehen!

 


Sonntag, 10.07.2022 ab 11:00 Uhr

Indischer Bahnhof

Benefiz für das Haus- und Schulprojekt in Pushkar

Seit 2007 unterstützt das Projekt Frauen und Mädchen der Bhopa Kaste (Musiknomaden) in Pushkar (Rajasthan Nordwesten Indiens), sowie Witwen mit ihren Kindern und Familien der "Unberührbaren". Finanziert wird der Schulbesuch der Kinder, eventuell auch eine Ausbildung, Bau oder Kauf von Einfachhäusern. Medizinische Versorgung, Ops und Therapien für Menschen mit Handicap und Therapie für Mädchen nach sex. Missbrauch. Im Corona Jahr 2020 ging es in erster Linie um Lebensmittelspenden. Der strenge Lockdown in Indien forderte viele Hungertode!

Fünf der ärmsten Familien (ca.50-60 Pers.), die am Haus und Schulprojekt teilnehmen, konnten wir mit Grundnahrungsmittel versorgen. Unsere Helfer vor Ort waren in der Lage, auch weiterhin die medizinische Versorgung zu organisieren. Durch den Kauf von Tablets konnte für einige Kinder auch das home-schooling auf den Weg gebracht werden. Verteilung von Masken, Desinfektionsmittel, Seife und Hygieneartikel waren auch möglich. Die Familien bekamen eine kleine finanzielle Unterstützung, da durch die ständig wiederkehrenden Lockdowns keinerlei Arbeitsmöglichkeiten bestanden.

  • ab 11 Uhr: Großes "Spätstück": Indisch-orientalisches Brunchbuffet (12€)
  • Live-Musik mit "Ensemble Orient Express"
  • ab 14.30-16.30 Uhr: Kaffee und Kuchen
  • Info, Projektbericht, Film, Projektverkauf und Bazar
  • ab 18 Uhr Ausklang mit Baulmusik (R. Sharkar)

Anmeldung und Reservierung: Florence Sharkar info@shakti-sargam.de oder telefonisch unter: 0791 9782267
Bitte dabei Tischreservierung angeben: von 11.00 - 14.00 Uhr oder von 14.30-18.00


Freitag, 15.07.20212 ab 20:30 Uhr

The Fabulous South Tunes

Rock - Blues - Soul - Funk

Die 5 Musikenthusiasten aus dem Raum Stuttgart begeistern ihr Publikum. Die FABs interpretieren Songs aus unterschiedlichen Genres in ihrem ganz eigenen Stil. Ob Soul, Funk, Blues, Jazz oder Rock, die Stücke werde mit viel Feingefühl arrangiert und präsentiert, so dass sich das Publikum zurücklehnen und genießen oder aufstehen und mittanzen kann. Man spürt bei jedem Ton die langjährige Spielerfahrung und Spielfreude der fünf Musiker, die jedes Stück zum grooven bringen.

Mit Schlagzeug, Bass, Gitarre, Keyboard, Saxofon und 3-fach besetztem Gesang bieten sie ein abwechslungreiches Programm.
Joachim Borg am Schlagzeug und Roland Engler am Bass liefern die Basis. Claus-Peter Schulz (Gitarre) und Raimund Wolf (Keyboard) sorgen für die Harmonien und tollen Solis. Sylvie-Ann Donay übernimmt am Saxofon das Gebläse. Und ganz oben drauf geben Roland, Peter und Joachim der Band mit ihrem Gesang die ganz spezielle Ausstrahlung.


Samstag, 16.07.20212 ab 19:00 Uhr

A la Carte

Openair: Swing auf dem Bahnsteig

Sechs Musiker und die stimmgewaltige Angelika Reutter begeistern mit ihrer Leidenschaft für Swing-Musik.  Viele bekannte Titel, welche in einem musikalisch moderneren Stil präsentiert werden und der fröhliche und beschwingte Rhythmus verleiten zum Mitswingen, Tanzen und zaubern ein Lächeln auf beinahe jedes Gesicht. 
Titel von Nat King Cole, Ella Fitzgerald, Fats Waller, Duke Ellington, Louis Armstong und Anderen aus dieser Zeit werden in neuen Arrangements gespielt.
Ergänzt wird das Repertoire um modernere Titel aus den Bereichen Pop, Rock'n'Roll bis Jazz-Rock.
 

Sonntag, 17.07.20212 ab 18:00 Uhr

Leonard-Cohen-Project

Die besten Leonard-Cohen-Songs der frühen Jahre
Songs of Love and Hate ist ein Studio-Album des kanadischen Musikers und Schriftstellers Leonard Cohen aus dem Jahr 1971. Da sich dieses Thema aber wie ein roter Faden durch fast alle seine Werke zieht, wurde es zum Titel der ersten gemeinsamen Produktion des Leonard-Cohen-Projects. Die Musiker Jürgen Gutmann (Gitarre, Gesang) und Manuel Dempfle (Gitarre, Gesang) konzentrieren sich vor allem auf die frühen Lieder Cohens, die noch ohne große orchestrale Begleitung maßgeblich von der markanten Stimme und der Gitarrenbegleitung Cohens geprägt sind.

Ein Konzert des Leonard-Cohen-Projects ist bestes Entertainment "von Hand gemacht". Denn die zwei Gitarristen spielen diese Songs in einer ganz auf Gitarrenmusik und Gesang reduzierten und doch authentischen Version, ohne Show, ohne technische Manipulationen und ohne Leonard Cohen zu imitieren. Dennoch - oder gerade deshalb - klingen "Suzanne", "Famous Blue Raincoat", "Bird On The Wire", "So Long, Marianne" ... absolut glaubwürdig und überzeugend - echt und doch ganz anders.

Die schmerzlich-schöne Hommage wird um allerlei Anekdoten rund um den Poeten Leonard Cohen ergänzt und mit einigen Liedern von Freunden und Zeitgenossen wie Simon and Garfunkel oder Bob Dylan abgerundet. "Bestes Entertainment "von Hand gemacht.