Programm

Juli 2023


Samstag, 01.07.2023 ab 20:30 Uhr

Markus Klohr

Liedermacher

Gitarre und Stimme - das reicht!
Alles Klohr - das ist gesungenes Staunen und Stöhnen über das Leben. Schlafentzug nach der Fortpflanzung, Liebe, die auf Unterdrückung basiert, Maschinen, die Trost spenden - nichts ist Alles Klohr fremd. Verpackt in ein Klangkleid zwischen Folk, Pop und Rock findet Alles Klohr mit seinen Groove-Gedichten eine musikalische Heimat im Jedermannsland irgendwo zwischen dem Schlapplachen und dem Wie-ein-Schlosshund Heulen.


Sonntag, 02.07.2023, 11:00-13.00 Uhr

Jazzophonics

Swing, Bebop und Funk auf dem Bahnsteig
mit Weißwurstfrühstück

Once Upon a Time, 1990, elf junge „Jazzophonics“ suchten und fanden sich in der ländlich-hohenlohischen Diaspora, hungrig nach Jazz und Bühne. Viele von damals sind heute noch dabei. Man sieht es. Die Haare werden weißer, die Bäuchlein etwas runder. In den Probepausen tauchen Themen auf wie „Mein Traum von einer südlichen Residenz in der Rente“ oder „Wie kann man mit Gleitsichtbrille Noten auf dem Pult lesen?“. Egal, man kennt es, im Jazz durften die Muisker:innen und die treuen Zuhörer:innen gemeinsam älter werden…

Halt, Einspruch! Eine Band, die ihren musikalischen Anspruch über drei Jahrzehnte bis an die Grenze der ambitionierten Amateur-Möglichkeiten aufrecht erhält, bleibt auch für nachfolgende, junge Musiker:innen interessant. Auch die finden diese Band und sind hier zu sehen und zu hören. Und im Rückblick: Mehr als ein halbes Dutzend junger Jazz-Angefixter schaffte in dieser Kaderschmiede die Metamorphose vom musikalischen Landei zum studierten weltläufigen Jazzprofi.

Was diese Band zusammenhält, ist zum einen sicherlich der Charme und das Engagement ihres Leiters Gottfried Stecker. Ein traditionelles Vereinsleben ist dagegen eher kein Grund für den langen Bestand – die Jazzophonics bleiben lieber eine informelle Gruppe, die einfach Musik machen will.

Die traditionellen Jazz-Stile wie Swing, Bebop bis Funk bilden den Grundstock, so wie in jeder ernsthaften Big Band, rein instrumental oder mit Gesang. Was die „Jazzos“ hingegen weniger mögen, sind die in vielen Bands verbreiteten Adaptionen von Musicals.

 


Samstag, 08.07.2023 ab 19:00 Uhr

Lunedi

Openair auf dem Bahnsteig: Instrumentale Weltmusik

Easy listening: leicht und duftig kommt diese Musik daher, genau richtig für einen Sommerabend in Freien! Dennoch bietet sie ein ungewöhnliches Hörerlebnis, denn LUNEDI aus dem Remstal spielt nur eigene Stücke in der Besetzung Vibraphon und Blockflöte (Susanne Druschel, Winterbach), Gitarre (Günter Schnell, Kleinheppach), Bass (Ulrike Ackermann, Warmbronn) und Percussion (Klaus Späth, Beinstein). Die Musik macht Abstecher in verschiedene Stil-Richtungen wie Swing, Jazz, Folk, Blues, Samba, Bossa Nova und manchmal sogar Rock.

Exotische Instrumente aus verschiedenen Kulturkreisen erfreuen Auge und Ohr!

 

 

Samstag, 15.07.2023 ab 19:30 Uhr

A la Carte

Swing - Konzert findet drinnen statt!

Sechs Musiker und die stimmgewaltige Angelika Reutter begeistern mit ihrer Leidenschaft für Swing-Musik.  Viele bekannte Titel, welche in einem musikalisch moderneren Stil präsentiert werden und der fröhliche und beschwingte Rhythmus verleiten zum Mitswingen, Tanzen und zaubern ein Lächeln auf beinahe jedes Gesicht. 
Titel von Nat King Cole, Ella Fitzgerald, Fats Waller, Duke Ellington, Louis Armstong und Anderen aus dieser Zeit werden in neuen Arrangements gespielt.
Ergänzt wird das Repertoire um modernere Titel aus den Bereichen Pop, Rock'n'Roll bis Jazz-Rock.
 

Sonntag, 23.07.2023 ab 11:00 Uhr

Indischer Bahnhof

Benefiz für das Haus- und Schulprojekt in Pushkar

Seit 2007 unterstützt das Projekt Frauen und Mädchen der Bhopa Kaste (Musiknomaden) in Pushkar (Rajasthan Nordwesten Indiens), sowie Witwen mit ihren Kindern und Familien der "Unberührbaren". Finanziert wird der Schulbesuch der Kinder, eventuell auch eine Ausbildung, Bau oder Kauf von Einfachhäusern. Medizinische Versorgung, Ops und Therapien für Menschen mit Handicap und Therapie für Mädchen nach sex. Missbrauch. Im Corona Jahr 2020 ging es in erster Linie um Lebensmittelspenden. Der strenge Lockdown in Indien forderte viele Hungertode!

Fünf der ärmsten Familien (ca.50-60 Pers.), die am Haus und Schulprojekt teilnehmen, konnten wir mit Grundnahrungsmittel versorgen. Unsere Helfer vor Ort waren in der Lage, auch weiterhin die medizinische Versorgung zu organisieren. Durch den Kauf von Tablets konnte für einige Kinder auch das home-schooling auf den Weg gebracht werden. Verteilung von Masken, Desinfektionsmittel, Seife und Hygieneartikel waren auch möglich. Die Familien bekamen eine kleine finanzielle Unterstützung, da durch die ständig wiederkehrenden Lockdowns keinerlei Arbeitsmöglichkeiten bestanden.

  • ab 11 Uhr: Großes "Spätstück": Indisch-orientalisches Brunchbuffet (12€)
  • Live-Musik mit "Ensemble Orient Express"
  • ab 14.30-16.30 Uhr: Kaffee und Kuchen
  • Info, Projektbericht, Film, Projektverkauf und Bazar
  • ab 18 Uhr Ausklang mit Baulmusik (R. Sharkar)

Anmeldung und Reservierung: Florence Sharkar info@shakti-sargam.de oder telefonisch unter: 0791 9782267
Bitte dabei Tischreservierung angeben: von 11.00 - 14.00 Uhr oder von 14.30-18.00


Samstag, 29.07.2023 um 19:30 Uhr

Gleis 1 Kunstabend

Finissage  der Ausstellung LKW75 Hans

 

Öffentliche Gleis1-Geburtstagfete für Mitglieder und Freund*innen. Rückblick auf 3 Monate Lebenskunstwerk-Performance im Kunstbahnhof, kurze Präsentation, Musik und Gespräche. Später DJ-Musik. Dazu Snacks und und Sekt. Willkommen.