Programm

Oktober 2021

Aufgrund der begrenzten Plätze empfehlen wir euch, zu reservieren.


Freitag, 01.10.2021 ab 20:30 Uhr

AlleyCats

Soul, Funk, Pop und Rock

Eine Cover-Band, die sich aus Passion der Musik widmet.

Soul, Funk, Pop und Rock – Das umfangreiche Repertoire spiegelt die Hingabe der Band zur Musik. Kompromisslose Rhythmen, eindringliche Basslines und ein stimmgewaltiger Gesang. Das ist das Geheimnis einer musikalischen Sensation die in die Beine geht und Stühle einsam macht.


Samstag, 02.10.2021 ab 20:30 Uhr

Claude Bourbon

Blues, Jazz, Folk, klassische und spanische Gitarre

Claude Bourbon ist in ganz Europa und Amerika für seine erstaunlichen Darbietungen auf der Gitarre bekannt, in denen er Blues, spanische und mittelöstliche Musikstile auf unbekanntes Neuland führt. 

Es ist sehr schwer, die fast endlose Mischung von verschiedenen Einflüssen in Claudes Bourdons Spiel zu beschreiben, die alle ineinander verschmelzen, während er sich von einer klassischen Eröffnung über einen ganzen Kontinent von kulturellen Wurzel bewegt, von den Balearen zum Balkan und dann hinüber zum Mississippi-Delta, um sich nahtlos in jene Musik einzufügen, die an den Höfen von Kaisern und Königen nicht fehl am Platz gewesen wären. Claude Bourbon lässt seine Lieder durch das Publikum schweben wie auf einer Reise durch das Leben, bei der man die verschiedenen Aromen von Europa und darüber hinaus in sich aufnimmt. Sein spanischer Blues entwickelt sich zur Gypsy-Musik, wandert nach Osteuropa, mit einem Einschlag von Paco de Lucia, Delta Blues und vielem mehr.

Einige seiner musikalischen Einflüsse erlauben dem Publikum einen faszinierenden Einblick in die Welt dieses bemerkenswerten und jetzt in Großbritannien lebenden Gitarristen: Paco de Lucia, Richie Blackmore von Deep Purple, Joaquin Rodrigo, JJ Cale, J.S. Bach....


Freitag, 08.10.2021 ab 20:30 Uhr

Colbinger

Folk & Country

Colbinger – Stimme, Songwriter, Lyriker und Gitarrist. Sein Musikstil ist Rock, in dem Elemente aus Folk und Country beheimatet sind. Er ist ein Songpoet, der die Höhen und Tiefen, das Licht und die Schatten in wundervolle Worte zu kleiden vermag. Seine Songs nennt er Erinnerer und Gefährten, um das Leben zu erschließen und sich ästhetische Weltzugänge zu schaffen. Musik, so Colbinger, begeistert, motiviert und inspiriert. Er schreibt Songs und Gedichte, die seine Hörer und Leser sehr tief berühren, und auf der Bühne beseelt gebettet durch die funky Akustikgitarre trägt seine einzigartige Stimme die Worte mal sehnsüchtig, mal liebevoll, oder auch expressiv nachdenklich direkt in das Herz seiner Zuhörer. Mit seiner natürlichen Art, mit den poetisch berührenden Texten, musikalischer Freude und mit seinem Gespür für die Energie des Augenblicks begeistert er sein Publikum. So auch Colbinger´s Leitsatz: "Machen wir uns auf und bleiben wir dran."


Samstag, 09.10.2021 ab 20:30 Uhr

Grand Malheur

Groovy

Die regionale "Group extraordinaire" glänzt mit Eigenkompositionen! Funk, Soul, Acid-Jazz und eine wohldosierte Prise Reggae und Dub - und das mit einer dreiköpfigen Brass-Section, die mit ausgefeilten Bläser-Riffs das Sahnehäubchen auf jeden Grand Malheur-Song setzt. Parole: "move to the groove" - und es darf getanzt werden! Eine unserer Hausbands seit über 20 Jahren! Jedes Konzert eine Big Party.


Freitag, 15.10.2021 ab 20:30 Uhr

JR & Jam Gang

Erleben Sie eine Formation der „alten“ Schule, bei der handgemachte Musik im Vordergrund steht! Interpretationen des DeltaBlues stehen den Songs der 60/70 Jahre gegenüber, verbinden den Sound von Chicago bis hinunter nach New Orleans und fügen sich gänzlich zu einem Hörgenuss, dem die Einflüsse von Westcoast, Country und Rock das besondere „Etwas“ verleiht, das es eben aus macht: Musik, die „live“ gespielt wird ! Mit Jürgen Püschel (Gesang/Gitarre), Arnd Fuchs (Bass), Torsten Morhaus (Schlagzeug), Chris Vogt (Mundharmonika).


Samstag, 16.10.2021 ab 20:30 Uhr

Groovin`Tiles

groovy

Songs und Stücke von den Klassikern wie Muddy Waters oder B.B. King über Cream, Hendrix, Canned Heat bis zu der Blues Band etc. p.p. ... Präsentiert von fünf Musikern, die alle auf eine ereignisreiche, vielfältige und inzwischen sehr lange Erfahrung auf zahllosen, wohl hunderten von Bühnen im In- und Ausland, zurückblicken können (und auch auf den einen oder anderen Tonträger). Dargeboten mit unbändiger Spielfreude, und dabei sowohl authentisch, als auch mit viel Lust und Mut zur eigenen Interpretation. The Blues had a Baby? Und das ist eben nicht nur im Mississippi Delta zu Hause, sondern ebenso irgendwo im wilden Süden Deutschlands. Und demnächst auch vor Eurer Haustür. Roll with it !


Freitag, 22.10.2021 ab 20:30 Uhr

Colum Sands

storyteller

Jedes Mal, wenn der Sänger / Songwriter Colum Sands ( Gitarre, Concertina und in der Sands Family spielt er noch Kontrabass ) zu einer seiner häufigen Tourneen rund um die Welt aufbricht, dann reisen - in einer Person vereint - drei der in Irland traditionell besonders hoch angesehenen Bürger: der Musiker, der Dichter und der Geschichtenerzähler. Colums Auftritte und natürlich seine Lieder sind voller faszinierender und amüsanter Anekdoten aus dem Alltag von Menschen wie du und ich, Menschen, die wir alle kennen, die uns aber nie so aufgefallen sind. Obwohl viele seiner Lieder unverkennbar ihren Ursprung in Nordirland haben, überbrücken sie jegliche Grenzen. Colum hat die einzigartige Fähigkeit, Beobachtungen individueller Begebenheiten auf eine universal menschliche Ebene zu transferieren.


Samstag, 23.10.2021 ab 20:30 Uhr

Suitcase of Grace

 aus Mannheim/Schwetzingen (Female Voice, Gitarre, Bass und Schlagzeug) spielen unter anderem Songs von Tom Waits, The Cure, Bruce Springsteen, Tom Petty, Kiss, Black, REM, The Church oder Patti Smith in eigenständigen Folk-Rock-Versionen. Auftritte gibt es sowohl im kleinen Rahmen als rein akustische Wohnzimmerkonzert-Band oder in größeren Locations als komplette, elektrisch verstärkte Liveband.

Auf kleinen Bühnen fühlen sich Suitcase of Grace wohl, akustisch auf Tuchfühlung mit dem Publikum. Alles was die Band antreibt, ist die Liebe zur Musik.


Sonntag, 24.10.2021 ab 18:00 Uhr

Growling Old Men
Bluegrass  — Folk — Americana

Ben Winship (Mandoline und Gesang) und John Lowell (Gitarre & Gesang) sind Veteranen der "Northern Rockies 'acoustic music world" und wirken bei Konzerten und Aufnahmen seit 1998 zusammen. Das Duo präsentiert zum einen ursprüngliche und traditionelle Bluegrass Songs, Balladen und Melodien - zum anderen sind sie von der Musik der Appalachen und der westlichen Ebenen inspiriert. Die Konzerte der Growling Old Men sind engagiert und spontan. Ihre Shows sind eine Mischung aus gut eingespieltem Material und neuen Songs. Quasi druckfrisch - wagt die Band eine ordentliche Portion improvisatorischer Risikobereitschaft. Einfachheit und Komplexität können nebeneinander bestehen. Es wird auf den "guten Ton" wert gelegt - mit herzlichem Sinn für Humor. Festivals, Konzerte und Workshops führten die Musiker bereits von heimatlichen Gefilden über Kanada und die Shetland-Inseln bis nach Europa.Als Trio mit Thomas Kaerner am Kontrabass erfährt der Band nicht nur mehr Tiefe. Als Multiinstrumentalist mit langjähriger Erfahrung als Tour- und Sessionmusiker für eine Vielzahl „akustischer“ Bands steuert er geschmackvolle Basslinien, präzise Harmonien und den bluegrasstypischen Drive bei. Diese Meister der Gitarre, Mandoline und des Harmoniegesangs haben im Laufe der Jahre ihr Handwerk immer weiter verfeinert. Der dichte Gesang und das Miteinander der Instrumente ist wirklich großes Kino. Neben den mittlerweile vier veröffentlichen Tonträgern werden sie auch drei brandneue Solo-Projekte mit höchstkarätigen Gastmusikern im Gepäck haben, alle aus dem Jahr 2019.

 


Freitag, 29.10.2021 ab 20:30 Uhr

Simon Kempston

scottish Songwriter

"Einer der besten Singer -Songwriter Schottlands" (The Herald), ein Komponist und führender Akustik-Fingerstyle-Gitarrist mit Sitz in Edinburgh. Sein wunderschön gestaltetes Material zeigt seine unverwechselbare, aufwendige Fingerstil-Gitarrenarbeit und seinen sanft nuancierten, fesselnden Tenorgesang. Simon Kempston hat weltweit in 35 Ländern gespielt und gezählt. Seit mehr als einem Jahrzehnt international auf Tournee, hat er unzählige Erfahrungen mit großen Festivals, Fernseh- und Radioauftritten, während seine gefeierten Lebensauftritte intensiv, leidenschaftlich und unumgänglich sind.


Samstag, 30.10.2021 ab 20:30 Uhr

The Floyd Sound

Die Anfänge der Band "The Floyd Sound" reichen zurück bis zu den frühen 1990'ern, als sich Gitarrist Manfred Pany, Bassist Andreas Zimmermann und Keyboarder Rene Griebel in einem musikalischen Projekt zusammenfanden.

Schließlich widmete man sich im Jahr 2010 ausschließlich Pink Floyd. Ohne den

Bombast von Lasershows, Gastmusikern und Hitech-Spielereien zelebriert die Band den Floyd-Sound der 1970'er. Authentisch, echt und ohne Schnörkel. Und spätestens beim 26-Minuten-Epos "Echoes" versprüht die Band dann LSD mit Noten. Musiker: Manfred Pany (git, voc); Rene Griebel (keys, voc); Andreas Zimmermann (bass); Peter Bürkle (drums); Michael Schab (sax, perc)