Programm

Oktober 2022

Ihr wollt euch einen Platz sichern? Dann nutzt unser Formular für eine Reservierung.


Samstag, 01.10.2022 ab 20:30 Uhr

The Blacks

Mary Janes Last Dance

Die musikalischen Blacks-Brüder sind seit vielen Jahren unterwegs und rocken die Bühnen bisher vorwiegend in Süddeutschland. Insider kennen Sie als "The Blacks-Real Rock" mit einem wiedererkennbaren Sound und musikalischer Finesse. Die Musik von Tom Petty & The Heartbreakers war für sie ein Meilenstein der Rockgeschichte. Seine leicht eingängige, facettenreiche Interpretation des American Rock hat es ihnen angetan und lässt sie nicht mehr los. Mit dem Projekt "Mary Janes Last Dance" wollen sie Tom Petty und seine Musik LIVE erlebbar machen und lebendig erhalten. Viel Spaß bei und mit "Mary Jane´s Last Dance".

R.I.P Tom Petty


Samstag, 08.10.2022 ab 20:30 Uhr

AlleyCats

Soul, Funk, Pop und Rock

Eine Cover-Band, die sich aus Passion der Musik widmet.

Soul, Funk, Pop und Rock – Das umfangreiche Repertoire spiegelt die Hingabe der Band zur Musik. Kompromisslose Rhythmen, eindringliche Basslines und ein stimmgewaltiger Gesang. Das ist das Geheimnis einer musikalischen Sensation die in die Beine geht und Stühle einsam macht.


Freitag, 14.10.2022 ab 20:30 Uhr

JR & Jam Gang

Erleben Sie eine Formation der „alten“ Schule, bei der handgemachte Musik im Vordergrund steht! Interpretationen des DeltaBlues stehen den Songs der 60/70 Jahre gegenüber, verbinden den Sound von Chicago bis hinunter nach New Orleans und fügen sich gänzlich zu einem Hörgenuss, dem die Einflüsse von Westcoast, Country und Rock das besondere „Etwas“ verleiht, das es eben aus macht: Musik, die „live“ gespielt wird ! Mit Jürgen Püschel (Gesang/Gitarre), Arnd Fuchs (Bass), Torsten Morhaus (Schlagzeug), Chris Vogt (Mundharmonika).


Samstag, 15.10.2022 ab 20:30 Uhr

Claude Bourbon

Blues, Jazz, Folk, klassische und spanische Gitarre

Claude Bourbon ist in ganz Europa und Amerika für seine erstaunlichen Darbietungen auf der Gitarre bekannt, in denen er Blues, spanische und mittelöstliche Musikstile auf unbekanntes Neuland führt. 

Es ist sehr schwer, die fast endlose Mischung von verschiedenen Einflüssen in Claudes Bourdons Spiel zu beschreiben, die alle ineinander verschmelzen, während er sich von einer klassischen Eröffnung über einen ganzen Kontinent von kulturellen Wurzel bewegt, von den Balearen zum Balkan und dann hinüber zum Mississippi-Delta, um sich nahtlos in jene Musik einzufügen, die an den Höfen von Kaisern und Königen nicht fehl am Platz gewesen wären. Claude Bourbon lässt seine Lieder durch das Publikum schweben wie auf einer Reise durch das Leben, bei der man die verschiedenen Aromen von Europa und darüber hinaus in sich aufnimmt. Sein spanischer Blues entwickelt sich zur Gypsy-Musik, wandert nach Osteuropa, mit einem Einschlag von Paco de Lucia, Delta Blues und vielem mehr.

Einige seiner musikalischen Einflüsse erlauben dem Publikum einen faszinierenden Einblick in die Welt dieses bemerkenswerten und jetzt in Großbritannien lebenden Gitarristen: Paco de Lucia, Richie Blackmore von Deep Purple, Joaquin Rodrigo, JJ Cale, J.S. Bach....


Samstag, 22.10.2022 ab 20:30 Uhr

Rhythm & Blues Syndicate

Blues, R&B, Rock und Soul...

...mal erdig, mal wild, manchmal psychedelisch, oft ausgelassen und schweißtreibend, hin und wieder auch mal still und nachdenklich – stets aber intensiv mit Einsatz und Seele gespielt!
Mittlerweile seit mehreren Jahren in und um Stuttgart unterwegs, überzeugen die Musiker von Rhythm & Blues Syndicate das Publikum mit großer Spielfreude und abwechslungsreichem Programm!
Musiker:
Elmar Geldner – guitar, vocals
Rene Griebel – keys, vocals
Michael Steinle – bass
Wolfgang Jankovsky – drums


Freitag, 28.10.2022 ab 20:30 Uhr

Ignaz Netzer

Blues

Ignaz Netzers Soloprogramm ist der lebende Beweis für das, was Musikwissenschaftler schon längst vermuteten: Der Blues kommt aus dem Schwabenland!! So urteilte jüngst die „Heilbronner Stimme“ dass es nur noch eine Frage der Zeit sei, bis wegen ihm Mississippi-Raddampfer auf dem Neckar gesichtet werden. Und der „Saaner Anzeiger“ aus der Schweiz schrieb: „Der weißeste Schwarze von ganz Deutschland.“

Mit seiner jahrzehntelangen Bühnenerfahrung vermittelt Ignaz Netzer sehr publikumsnah und augenzwinkernd-humorvoll Einblicke in die faszinierende Welt afroamerikanischer Musik.

Sein Soloprogramm darf man als Crossover-Projekt bezeichnen: Blues, Folk, Ragtime und Gospel nehmen genauso Raum ein wie seine sensiblen, eigenwilligen Eigenkompositionen.

Den Sänger, Gitarristen, Harpspieler, Liedermacher und Entertainer bezeichnete das Fachmagazin JAZZ Podium als „Großmeister des klassischen Blues“ die Süddeutsche nannte ihn gar „Bluesmagier“.


Samstag, 29.10.2022 ab 20:30 Uhr

Suitcase of Grace

 aus Mannheim/Schwetzingen (Female Voice, Gitarre, Bass und Schlagzeug) spielen unter anderem Songs von Tom Waits, The Cure, Bruce Springsteen, Tom Petty, Kiss, Black, REM, The Church oder Patti Smith in eigenständigen Folk-Rock-Versionen. Auftritte gibt es sowohl im kleinen Rahmen als rein akustische Wohnzimmerkonzert-Band oder in größeren Locations als komplette, elektrisch verstärkte Liveband.

Auf kleinen Bühnen fühlen sich Suitcase of Grace wohl, akustisch auf Tuchfühlung mit dem Publikum. Alles was die Band antreibt, ist die Liebe zur Musik.