Programm

Oktober 2020


Freitag, 02.10.2020 ab 20:30 Uhr

Frank Cornelius und Christian Gentner

Voices of The World - Internationales Konzert & Lesung

„Es versammeln sich Menschen und zeigen dem Publikum ihre Heimat. Frieden und Gemeinschaft werden zur Realität. Migration wird zu einem Fest für die Sinne und hört auf, ein Problem zu sein. Menschen aus aller Herren Länder feiern mit Noten, Instrumenten und Gesang. Frank Cornelius liest aus seinem historischen Roman (1770). Hunger, Krieg, Verfolgung und Leid zwingen die Schwarzwälder Protagonisten zur Flucht vor den Zwängen politischer Macht. Und sie müssen "mit dem eig'nen Messer ihre Wurzeln aus der Erde dreh'n"


Samstag, 03.10.2020 ab 20:30 Uhr

Grooving Tiles Blues Band

mit Manne Sautter

Songs und Stücke von den Klassikern wie Muddy Waters oder B.B. King über Cream, Hendrix bis zu der Blues Band... Präsentiert von fünf Musikern,  die zahllose Bühnen im In- und Ausland bespielt und den ein oder anderen Tonträger produziert haben. Dargeboten mit unbändiger Spielfreude und mit viel Lust und Mut zur eigenen Interpretation. The Blues had a Baby? Und das ist eben nicht nur im Mississippi Delta zu Hause, sondern ebenso irgendwo im wilden Süden Deutschlands.


Freitag, 09.10.2020 ab 20:30 Uhr

JR & Jam Gang

Erleben Sie eine Formation der „alten“ Schule, bei der handgemachte Musik im Vordergrund steht! Interpretationen des DeltaBlues stehen den Songs der 60/70 Jahre gegenüber, verbinden den Sound von Chicago bis hinunter nach New Orleans und fügen sich gänzlich zu einem Hörgenuss, dem die Einflüsse von Westcoast, Country und Rock das besondere „Etwas“ verleiht, das es eben aus macht: Musik, die „live“ gespielt wird ! Mit Jürgen Püschel (Gesang/Gitarre), Arnd Fuchs (Bass), Torsten Morhaus (Schlagzeug), Chris Vogt (Mundharmonika).


Samstag, 10.10.2020 ab 20:30 Uhr

Thomas Felder

der schwäbische Liedermacher und Multiinstrumentalist feiert sein 50jähriges Bühnenjubiläum. Wir gratulieren! Er gab 1999 das allererste Gleis1-Konzert. Bereits 1977 mit drei Kleinkunstpreisen ausgezeichnet, erhielt er für mehrere seiner fünfzehn Alben den Preis der Deutschen Schallplattenkritik und erschien regelmäßig auf den obersten Plätzen der Lieder-Bestenliste. Am besten kennt man ihn aber im Schwabenland, dessen Mundart viele seiner Lieder prägen.

Zum 40jährigen-Jubiläum im Gleis1 schrieb die HZ:

»...Künstlerisch eher Vorreiter als Rückspiegler, beeinflußt von Folk, Blues, Jazz und Kirchenchorälen sorgt Felder auf sieben Instrumenten für musikalische Vielfalt. Neben Gitarre, Mundharmonika, Klavier und Trommel entlockt er dem 38-saitigen Monochord schwebende Sphärenklänge, fetzt rasende Läufe aus der Drehleier, läßt sie jubeln und stöhnen, röhrt in seine Posaune und läßt beide zusammen klingen wie eine Heerschar von Walen. Felder stößt Fenster in neue Sprachlandschaften auf, eröffnet ungewohnte Sichtweisen und Hörwelten. Aus scheinbar Sinnlosem rinnen Sinnsale, aus Stillstand wird Bewegnung


Sonntag, 11.10.2020 ab 19:00 Uhr

Ricardo Volkert

 La Picarona – Tanz, Gesang

Die magische Bilderwelt spanischer und lateinamerikanischer Poesie - aus ihr zaubert Ricardo Volkert mit virtuoser Gitarre und markanter Stimme ein berauschendes Klanggemälde. Mit rassiger Flamencogitarre und einfühlsamen Gesang begibt er sich auf eine Tour, die vor allem durch den Süden Spaniens, durch Andalusien führt. Weit jenseits ausgetretener Touristenpfade von Sonnenanbetern und Pauschalangeboten trifft er dabei auf eine magisch-poetische Bilderwelt, auf spannende, interessante Geschichten über Land & Leute. Daraus formt er ein Klanggemälde aus bittersüßer Sinnlichkeit, purer Lebensfreude und Leidenschaft. Kenntnisreich, humorvoll und kurzweilig moderiert er dabei den Abend in den Gassen und Tavernen des Südens... Der am Ammersee lebende Gitarrist Ricardo Volkert ist Preisträger internationaler Songwettbewerbe.

Von 14 – 16 Uhr ist ein Flamenco-Tanzkurs geplant. Bitte um Anmeldung.


Freitag, 16.10.2020 ab 20:30 Uhr

Colum Sands

Songs and Stories from the North of Ireland - Irish Folk

Jedesmal, wenn der Sänger / Songwriter Colum Sands zu einer seiner häufigen Tourneen rund um die Welt aufbricht, dann reisen - in einer Person vereint - drei der in Irland traditionell besonders hoch angesehenen Bürger: der Musiker, der Dichter und der Geschichtenerzähler. Als Mitglied der bekannten Sands Family aus der Grafschaft Down in Nordirland wuchs er in einem Zuhause auf, in dem Musik, Geschichten und Lieder Teil des alltäglichen Lebens waren. Colums Auftritte und seine Lieder sind voller faszinierender und amüsanter Anekdoten aus dem Alltag von Menschen wie du und ich, Menschen, die wir alle kennen.


Samstag, 17.10.2020 ab 20:30 Uhr

Covering Voices

 Pop - Rock - Oldies - unplugged

Covering Voices bedeutet pure Lust auf Pop- und Rockmusik. Ausgehend von den 50er-Jahren, den Everly Brothers über die Beatles, Jim Grooce und viele andere bis zu aktuellen Interpreten wie Bruno Mars und James Blunt zelebrieren Covering Voices Musikperlen vom Feinsten. Eindrucksvolle Gesangsharmonien und ausgefeilte Gitarrenarrangements werden ohne technische Effekte ehrlich und unverfälscht mit viel Herz und Professionalität zum Besten gegeben. Dadurch erhalten die Songs eine einmalige persönliche Note. Unplugged- und Cover-Bands gibt es viele. Covering Voices sind echt und haben Originalität. Ihr Repertoire spiegelt Persönlichkeit statt momentaner Trends und enthält auch B-Seiten. Covering Voices sind etwas ganz Besonderes.


Freitag, 23.10.2020 ab 20:30 Uhr

Grand Malheur

Groovy

Die regionale "Group extraordinaire" glänzt mit Eigenkompositionen! Funk, Soul, Acid-Jazz und eine wohldosierte Prise Reggae und Dub - und das mit einer dreiköpfigen Brass-Section, die mit ausgefeilten Bläser-Riffs das Sahnehäubchen auf jeden Grand Malheur-Song setzt. Parole: "move to the groove" - und es darf getanzt werden! Eine unserer Hausbands seit über 20 Jahren! Jedes Konzert eine Big Party.

 

 


Samstag, 24.10.2020 ab 20:30 Uhr

Petra Bagnarelli´s big Blasebelg Orchestra

 In 80 Tagen um die Welt? Ja, kein Problem...aber in zwei Stunden durch Europa?
PETRA BAGNARELLI und ihr BIG BLASEBELG ORCHESTRA schaffen das Kunststück: die kleine Italienerin mit der großen Stimme singt vom fahrenden Volk des Zirkus, von den raindogs - den Ausgestoßenen am Trafalgar Square, von der Liebe auf den Champs-Élysées, vom Stolz der andalusischenFrauen - und in italienisch? Der Sprache ihrer Heimat?`Invito ad una vita in blues´... Lasst euch einladen an den Hafen von Napoli, an den Trevi-Brunnen und die spanische Treppe in Roma und lasst euch mitnehmen in die betörende, explosive, zarte und freche, dunkle und helle Welt einer Sängerin, die mal Kindfrau, mal Nachtschattengewächs ist. Mit Gitarre, Akkordeon, Tuba, Glockenspiel, Harmonium, Bassklarinette und anderen wundersamen Klängen zaubern die Musiker Uli Gonser, Stefan Labude und Joachim Stahl den Hintergrund und Spielplatz, die europäische Bühne für die Lieder und Chansons der SIGNORA BAGNARELLI. Eine KULTBAND im KULTLOKAL.


Samstag, 31.10.2020 ab 20:30 Uhr

The Floyd Sound

Die Anfänge der Band "The Floyd Sound" reichen zurück bis zu den frühen 1990'ern, als sich Gitarrist Manfred Pany, Bassist Andreas Zimmermann und Keyboarder Rene Griebel in einem musikalischen Projekt zusammenfanden. Schon damals spielte man viel Pink Floyd, ebenso gern wurde in stundenlangen Sessions improvisiert. Über die Jahre prägten dann auch musikalische Einflüsse von Metallica, Nirvana und Deep Purple den Stil, was sich in vielen eigenen Songs dieser Zeit wider spiegelt. Seit 2010  widmete  man sich  Pink  Floyd.  Ohne den Bombast von Lasershows, Gastmusikern und Hitech-Spielereien zelebriert die Band den Floyd-Sound der 1970'er. Authentisch, echt und ohne Schnörkel.