Programm

Mai 2022

Ihr wollt euch einen Platz sichern? Dann nutzt unser Formular für eine Reservierung


Freitag, 06.05.2022 ab 20:30 Uhr

Main Isar Bloozeboyz

from the Delta to Chicago

Zwischen Main und Isar tut sich was: Charles M. Mailer, Kopf der Sunhill Palace Band aus Würzburg, Mario Bollinger und Werner Burhop von der ehemaligen Blue Note Blues Band aus München haben sich zusammen getan um das Beste der beiden Formationen akustisch zu präsentieren. Die Main Isar Bloozeboyz zelebrieren den Blues in einer sparsam instrumentierten Urform frei nach dem Motto "Back To The Roots". Neben den Bluesstandards der Bluesheroen wie Muddy Waters und Robert Johnson gibt es auch Songs von Musikern der jüngeren und vor allem angloamerikanischen Bluesszene wie Eric Clapton, J.J. Cale, John Hiatt oder John Mayer und von den Bloozeboyz selbst.

Charles M. Mailer "The Preacher of Blues" strapaziert seine Stimmbänder, stampft den schweißtreibenden Groove und zaubert auf den weißen und schwarzen Tasten des Pianos. Werner Burhop spielt den Blues an den Harps und sorgt für Rhythmus. Mario Bollinger slidet und zupft akustische Blues- und Resonatorgitarren.

Das Programm der Main Isar Bloozeboyz geht von New Orleans und Mississippi Blues Standards, sowie den Urban Blues Chicagos bis hin zu der traditionellen akustischen Country und Texas Blues. Aber auch anglo-amerikanische Einflüsse sind deutlich zu hören: Eric Clapton, J.J. Cale oder John Hiatt oder John Mayer stehen bei vielen Songs Pate. Ein musikalisches Spektrum also, das so weit ist wie das Mississippi Delta und so heiß wie die Chicago Steel Mills.


Samstag, 07.05.2022 ab 20:30 Uhr

Ukulayers

Folk & Pop

UKULAYERS schaffen Harmonien voller Atmosphäre, stilistisch zwischen Folk und Pop - mit sphärischen und jazzigen Untertönen! Ein voller und ausgereifter Klang, entführt den Hörer in die Welt der Ukulelen Musik. Die sanften, bluesigen, jazzigen und Urlaubsfieber entfachende Klängen und Rhythmen, werden mit Spaß und Leidenschaft gespielt. Ukulayers überzeugt mit Komplexen Rhythmen, swingenden Solis und mit einer Sängerin, die spielerisch zwischen zurückhaltender Sanftheit und dunklem Volumen changiert!

Generationsübergreifend, absolut hochwertig und äußerst abwechslungsreich – so lässt sich das Programm von UKULAYERS beschreiben. Ukulayers, eine Ukulelenband der besonderen Art!

 


Freitag, 13.05.2022 ab 20:30 Uhr

Eddy Wilkinson

Blues & Songs

 "The Voice" beweist Stimme, unverwechselbarer und ausdrucksstark! Meisterhaft an der akustischen Gitarre (flat picking), spielt Mundharmonika + StompBox (the beat). Das Repertoire des Künstlers umfasst nicht nur den Blues mit seinen gesamten Facetten, sondern auch Rock / Folk Rock und Soul der 60er und 70er Jahre. Eddy singt Lieder von bedeutenden Künstlern wie z.B. Crosby,Stills,Nash &Young, Joe Cocker, Sam Cooke, Rod Stewart, Rolling Stones, CCR, Bob Dylan, James Taylor, Cat Stevens, Eagles, Paul Simon und vielen anderen.
Dabei interpretiert Eddy diese Musik auf seine eigene typische Art und Weise. Selbstverständlich singt Eddy auch seine eigene Lieder, durchwoben mit Leidenschaft und Liebe. Zu seinem schon sehr prägnanten Stil kommen durch mehrjährige, wiederholte Aufenthalte in Nordamerika und Australien immer neue Inspirationen hinzu, die selbst geschriebenen Stücke wie auch die Coverversionen bekannter Songs prägen.


Samstag, 14.05.2022 ab 20:30 Uhr

Ein Abend über Bob Dylan

Hubertus Rösch

 


Foto: Christian Reister
Foto: Christian Reister

Freitag, 20.05.2022 ab 20:30 Uhr

ilimitado - Gitarrenduo aus Berlin

Musik!
Zwei akustische Gitarren erzählen Geschichten, nicht mehr – und vor allem nicht weniger!

Filigran, energiegeladen und expressiv spielen sich die beiden Musiker Marco Ponce Kärgel und Sven Schneider durch ihre instrumentalen Eigenkompositionen. In wundersamen Klangwelten treffen schöne Melodien auf schräge Töne, ineinandergedrehte Rhythmen auf klare Strukturen – zusammengehalten durch das ohrenoffene Zusammenspiel der beiden virtuosen Gitarristen.

Mit ihren akustischen Gitarren verführen die beiden Musiker ihr Publikum zu einer Reise in ihren ganz eigenen Klangkosmos, und die Reduktion auf das Wesentliche in der Musik – Rhythmus und Melodie – schafft Raum für die eigenen Bilder im Kopf der Zuhörer.

Das Wort „ilimitado“ stammt aus dem Spanischen und steht für das Unbegrenzte. Ein Stück weit wie die Herkunft und das musikalische Schaffen der beiden Musiker.

Der Berliner Gitarrist Marco Ponce Kärgel mit den spanischen Wurzeln hat sich schon immer für Zwischenräume interessiert, er widmet sich gerne dem, was in der Musik jenseits der Töne zu hören ist. Sounds und Atmosphären begeistern ihn, Orte an die man Hörgewohnheiten entführen, zerlegen und neu zusammensetzen kann. 2014 schnappte er sich kurzerhand die „Winterreise“ von Franz Schubert und arrangierte sie komplett neu für E-Gitarre. Liedermacher Manfred Maurenbrecher rezitierte für ihn dazu die Texte. Seine Akustikgitarre hatte Marco Ponce Kärgel dabei meist in der zweiten Reihe stehen. Mit ilimitado lässt er Effektgeräte und Verzerrer beiseite und widmet sich dem natürlichen Klang der Gitarre.

Sven Schneider stammt ursprünglich aus dem nördlichen Schwarzwald und lebt seit 1997 in Berlin. Erste Kompositionen für akustische Gitarre machte er im Alter von 13 Jahren, ein Jahr später hatte er Auftritte im Trio mit zwei akustischen Gitarren und Perkussion. Anfang der 90er Jahre nahm er u.a. mit der Indie-Gitarren-Wave-Pop Band waitingfor? seine erste CD mit eigenen Kompositionen auf und war in Deutschland, Italien und Frankreich auf Tour. Egal ob an der E-Gitarre, der klassischen Gitarre oder der Westerngitarre, mit Effektgerät oder ohne, musiziert und setzt er die Töne zwischen vielen Musikstilen und vereint vordergründig Widersprüchliches musikalisch zu einem größeren Ganzen.

Zur Homepage.


Samstag, 21.05.2022 ab 20:30 Uhr

Movin`On

Rock, Blues & More

Die vierköpfige Band aus Stuttgart ist seit vielen Jahren mit eigenwillig gecoverten Rock- und Bluessongs „on the road“.

Ihre Vorbilder sucht sie sich sowohl bei den ganz großen Namen wie Sting, B.B. King, Jeff Beck, Tom Petty und Gary Moore als auch abseits des Mainstream, etwa bei Künstlern wie Jeff Healey, Macy Gray oder Beth Ditto.

Dabei wird ganz bewusst nicht Note für Note kopiert, sondern auf

Eigenständigkeit, Dynamik und Bühnenpräsenz Wert gelegt.

Mitreißende Gitarrenriffs, satte Grooves und eine kraftvolle Stimme ergänzen sich zu einem Bandsound, der das Publikum begeistert.


Freitag, 27.05.2022 ab 20:30 Uhr

Stefan Mönkemeyer

Fingerstyle Guitar vom Feinsten

Aus einer Musikerfamilie stammend, entdeckte Stefan mit 16 Jahren seine Liebe zur Gitarre. Seitdem hat diese ihn nicht mehr losgelassen - oder auch umgekehrt. Stefan’s Repertoire enthält Blues-, Jazz-, Balladen- und Folkelemente. Eigene Kompositionen mischt er bei seinen Auftritten mit Coversongs. Beeinflusst durch verschiedene Stilistiken spielt Stefan Mönkemeyer seine „Fingerstyle“ - Gitarrenmusik mal einfühlsam - zart, dann wieder bluesig - groovig. Geschmackvolle, filigrane Gitarrenmusik. Ihm gelingt mit seiner Musik die perfekte Verbindung von virtuosem Gitarrenspiel und eingängigem Songwriting. Musik, die Menschen wirklich berührt. Erfolgreich Konzerte, auf Festivals und Kulturveranstaltungen in Frankreich, Italien, Kanada, Australien, Großbritannien und Österreich.