Programm

Januar 2022
Aufgrund der begrenzten Plätze empfehlen wir euch, zu reservieren.


Freitag, 14.01.2022 ab 20:30 Uhr

André Carswell

Soul, Pop und Rock im kleinen Format

Eine kleine Besetzung – alles handgemacht und doch ein kompletter Sound. Klein ist hier nur die Anzahl der Musiker. Auf der Bühne findet großes Kino statt. Singing for your Soul... Live -Musik pur. Hier gibt es kein Verstecken hinter Verstärkern und Elektronik. Die beiden Musiker haben ein Riesenrepertoire in der Tasche und spielen ihr Programm spontan und unverfälscht. Ein Programm, in dem alte Soulklassiker ebenso Platz finden wie Rockoldies und Popballaden. Unterstützt von funky Piano Grooves trifft André mit seiner 4 Oktaven umfassenden Stimme immer wieder die Herzen seiner Zuhörer und die Menschen verlassen das Konzert mit einem warmen Gefühl.. Der Pianist Michel Hauck konzertierte in JazzClubs, hat Lyrikabende am Klavier begleitet, spielte auf der fränkischen Tanzszene, machte mit Clown Heini Rockmusik für Kinder und hat mit seinem Dienstleistungstrio alles Mögliche an privaten, betrieblichen und öffentlichen Feierlichkeiten beschallt. Für 2008 bis 2013 reanimierte er sein altes Bandprojekt "Partykillers". Seit Sommer 2013 spielt er bei der Monkeyman Band in alter Orgelmanier Keys und Basslines. Für das Duo mit André besinnt er sich wieder auf seine pianistischen Fähigkeiten. Unterstützt von funky Piano Grooves trifft André Carswell mit seiner 4 Oktaven umfassenden Stimme die Herzen seiner Zuhörer.


Samstag, 15.01.2022 ab 20:30 Uhr

Paul Stowe

Guitarist & Singer

(Salt Lake City, USA) Irish, British & American Folk, Blues, Bluegrass & Country, 60’s & 70’s  Flat-Picking, Finger-Picking & Bottleneck Guitar, Mundharmonika / Mouth Harp & Gesang / VocalAmerican, Irish, Scottish & English Folk, Blues, Bluegrass, Country, 60’s & 70’s Songs - Sänger und Gitarrenkünstler Paul Stowe aus USA, kann eine beachtliche Stilvielfalt sein Eigen nennen. Als Experte verschiedener akustischer Gitarrentechniken wie Flat-Picking-, Finger-Picking- und Bottleneck (Slide Blues)- Gitarre sticht seine vorzügliche Gitarrenbegleitung hervor. Ergänzt durch gut gesetzte Soli schafft er runde Arrangements, die seine Stimme mit viel Gefühl und Originalität unterstützen. Ob Covers aus der Folk-Rock Ära der 60er und 70er Jahre, Mississippi Delta Blues an Bottleneck Gitarre, irische Folksongs oder Tanzmelodien oder seine eigenen Kompositionen Paul vereint mit Gitarre und Stimme diese Stilrichtungen.

Zur Homepage.


Samstag, 22.01.2022 ab 20:30 Uhr

Malte Vief

Musikalische Bilder

In seinem neuen Programm spielt Malte Vief neue Kompositionen auf fünf verschiedenen Gitarreninstrumenten. Ohne Rücksicht auf stilistische Grenzen zeichnet der Musiker musikalische Bilder, die aus dem Leben erzählen, den Hörer berühren und ihn in eine andere Welt entführen.

In Malte Viefs Musik verschmilzt die Vielschichtigkeit klassisch-konzertanter Musik mit folkloristisch - populärmusikalischer Rhythmik und filmmusikalischer Emotionalität. Ob euphorisierend melancholisch oder explosiv und mitreißend – seine Musik berührt und klingt nach.
„Egal welches Jahrhundert oder Jahrzehnt er musikalisch plündert – im Grunde

bleibt jedes Stück Musik in seinem Konzert ein Malte Vief Stück.“ (Süddeutsche Zeitung)

Freuen Sie sich auf einen überraschenden und lebendigen Abend voller Musik mit Herz.


Samstag, 29.01.2022 ab 20:30 Uhr

Titus Simon: Wir Gassenkinder
ausverkauft!

Lesung & Musik

Der in Wolfenbrück lebende Autor Titus Simon liest aus seiner im Silberburg Verlag erschienenen Erzählung „Wir Gassenkinder“. Die Lesung wird stimmungsvoll durchwürzt mit Beiträgen von Helmut Knupfer am Saxophon und Thomas Wedekind am Piano, die sich zum Duo „SHA Jazzmen“ zusammengetan haben.

Ein unscheinbares Murrhardter Geschäfts- und Wohngebäude sowie seine nähere Umgebung sind die Arenen einer vordergründig unspektakulären Kindheit und der damit verbundenen Erlebnisse im kleinstädtischen Raum, seinen Gärten, Hinterhöfen, Gassen und Plätzen. Doch die nach dem Krieg an diesem Ort zusammengeführten Familien brachten höchst unterschiedliche Charaktere hervor: Amerikaauswanderer, Traumatisierte des ersten und des zweiten Weltkriegs, fanatisierte Hitlerjungen, Jugendbewegte, Nazis und Kommunisten, Kriegsverbrecher, KZ-Häftlinge und eine Judenretterin, Schwarzhändler und Lebenskünstler, Geflüchtete und nie Angekommene, Leichtlebige und Schwermütige, Verstoßene und Selbstmörder. Kinder wurden mit Sachverhalten konfrontiert, die sie überforderten. Die Flucht ins Hinterzimmer der großelterlichen Wohnung, auf die Straßen und in die Cliquen hinein half, wie auch das Verschlingen von Büchern und die Schaffung einer eigenen Erlebniswelt.

Das musikalische Repertoire des Duos SHA Jazzmen reicht vom klassischen Jazz Standard bis zum Mambo Kracher, von Dixieland bis zum Modern Jazz. Sie erzeugen eine knisternde, tonale Mischung, die sowohl in die Beine fährt, als auch behutsam den Kopf verdreht.